Über Otto Lechner

"Am 25.2. 1964 in Melk an der Donau geboren, lebe ich als Musiker und Komponist seit 20 Jahren in Wien. Im Mittelpunkt meiner Arbeit, die stark von der ethnischen und kulturellen Vielfalt dieser Stadt geprägt ist, bewegt sich das Akkordeon weiter - zwischen Literatur, Theater und Jazz."

Arbeitete für oder mit:

  • A: Akkordeonfestival Wien, Marwan Abado, Theater des Augenblicks
  • B: Anne Bennent, Broadlahn, Betlehem Allstars, Steve Bernstein, Joao de Bruco, Bratko Bibic, Iva Bittova, Anton Burger, Wiener Burgtheater
  • C: Melissa Coleman, Roberta Chinese
  • D: Dhaffer Youssef, Georg Danzer, Krzysztof Dobrek, Iris Disse
  • E: Ensemble des 20. Jahrhunderts
  • G: Götz Fritsch, Georg Graf, Cornelia Giese, Theater ohne Grenzen, Peter M. Gruber
  • H: Josef Hader, Lars Holmer, Patrice Heral, Karl Hodina, Miguel Hertz-Kestranek
  • J: Bradley Jones, Carter Jefferson, Thomas Jelinek
  • K: Kadero Rai, Hubert Kramer, Guy Klucevsek, Maria Kalaniemi, Peter Kaizar, Jan Koncek, Koehne Quartett
  • J: Joanna Lewis
  • L: Christian Loidl, Mechthild Lüdchen, Frank London
  • M: Arnaud Metivie, Max Nagl
  • N: Slavko Ninic, Sainkho Namtchylak
  • O: Kurt Ostbahn
  • R: Herbert Reisinger, Wolfgang Reisinger, Karl Ritter, Peter Rosmanith
  • S: Monique Schwitter, Hans Steiner, Martin Sievert
  • T: Triology, Achim Tang, Klaus Trabitsch, Malachi Thompson, Hans Christian Tschiritsch
  • U: Doris Uhlich
  • V: Anatoly Vapirov
  • W: Anselm Weber, Peter Wagner, Sascha Walz
  • Z: David Zambrano, Joe Zawinul, Christina Zurbrügg

 

Musik ist ein schlechter Trost, aber manchmal der beste, den wir haben.

© 2007 - 2015 - Impressum - Webdesign by Daniela Koller